Vernissage der RosaRot Ausgabe Nr. 52

Am 6. März feiern wir den Release der Ausgabe Nr. 52 ab 19 Uhr in der Raumstation in Zürich!

Die neue Ausgabe der Zeitschrift für feministische Anliegen und Geschlechterfragen bündelt wie immer wild gemischt Politisches, Persönliches und Künstlerisches. Die AutorInnen plädieren für mehr Anarcha-Feminismus, diskutieren unsere Perspektiven nach Trumps Wahlsieg, erklären die Rolle roten Lippenstifts als Kampfsymbol und dichten zu Gerda Taro. Ein Gespräch zum Zusammenspiel von Hilfe für geflüchtete Menschen und feministischem Engagement reiht sich an eine Einführung in den Versuch einer kommunistischen Sexualmoral. Radikale politische Statements liegen geheftet an feministischen Märchen und Einblicken in ein Krematorium – und wenn du weiterblätterstliest du dich vielleicht direkt in unseren bisher wohl schauerhaftesten lyrischen Beitrag. Und als gäbe all dies nicht schon genug zu beissen, hat die Redaktion gemeinsam noch zu Mooncups und Vaseline sinniert. Gönn dir!